Natrail Tagesklinik

Private Tagesklinik für regenerative Zahnmedizin und Medizin

Chirurgie

Nach der Entfernung der schädlichen Materialien und Bakterien ist es im Rahmen der zahnmedizinischen Behandlung notwendig die Entzündungsherde an Zahn bzw. Knochen chirurgisch zu entfernen. Verlagerte Zähne oder solche, die nicht durchbrechen (retiniert) und sich nachteilig auf das restliche Gebiss auswirken (v.a. Weisheitszähne), müssen chirurgisch entfernt werden. Gleiches gilt für Zähne mit Zysten oder Granulomen an der Wurzelspitze, NICOs (Neuralgie verursachende Knochenentzündungen) oder chronisch-fettige Knochendegenerationen. 
Je nach Grad einer vorliegenden Entzündung nehmen wir einen bakteriologischen Abstrich.

Bei der Entfernung von Zähnen und entzündlichem Gewebe setzen wir auf resorbierbare Nähte die unter spezieller Einnähtechnik nach der Operation nicht gesondert gezogen werden müssen und sich komplett selbst auflösen. 

Wenn ein Zahn entfernt wurde, haben die Nachbarzähne die Tendenz, in die Lücke zu wandern. Dies kann zu Problemen beim Schließen der Kiefer und zu Schwierigkeiten beim Kauen führen. Diese Zahnfehlstellungen und Zahnwanderungen müssen bei der späteren Therapie berücksichtigt werden.

Durch den Einsatz des Lasers und/oder OZONs erreichen wir eine Keimverarmung des Operationsgebietes.  Anschließend werden Zysten und Granulome entfernt und der fettig degenerierte Knochen und auch der Metallabrieb der Fräse mit einer Zirkonfäse entfernt. Nach der Entfernung werden Knochen und/ oder Gewebe auf Schwermetallbelastungen untersucht.

Unsere Möglichkeit autologe Wachstumsfaktoren aus dem Blut des Patienten zu gewinnen ermöglicht uns Defekte schnell und unter geringer Narbenbildung mit einer eigens für Sie hergestellten Membran zu verschließen.

Natrail Tagesklinik
Rosenkavalierplatz 18, 81925 München
Tel. 089 94 00 34 15
Fax. 089 94 00 34 17
info@natrail.de